SchlagwortBlogger

Naturfotografie und Blog

Naturfotografie Blog

Naturfotografie  Blog : Beliebte Motive sind die schillernden Libellen

Die Naturfotografie und der Blog sind für mich eine perfekte Kombination. Die Natur und jede Begegnung mit Tieren liefert immer wieder Geschichten. Die man perfekt mit Fotos kombinieren kann. Oft ist es aber auch ganz einfach, denn Bilder sagen mehr als tausend Worte. Ein sehr wahrer Spruch, denn viele Fotos können einfach für sich stehen.

Naturfotografie und Blog : Landschaftsfotos

Gerade bei Landschaftsfotos und deren Stimmungen braucht es keine Worte. Diese Momente sind für die Seele, in denen der Betrachter und der Fotograf sogar ein paar Minuten innehalten und die Momente genießen.

Naturfotografie Blog

Herbstwald an den Hängen des Rurtals in der Eifel

Naturfotografie Blog

Rursee mit Dunst in der Eifel

Naturfotografie Blog

Das Motiv läuft dem Fotografen ja nicht weg. Während die Tierfotografie zwar auch Ruhe und Geduld erfordert, aber für das perfekte Foto ist oft auch viel Adrenalin, Action und Bewegung erforderlich. Oft geht es nur um eine Sekunde oder Bruchteile davon und dann ist der perfekte Moment und die Begegnung schon wieder vorbei.

Schnelle Reaktion bei Tieren

Gerade überraschende Begegnungen sind für mich oft noch schwierig. Man kommt um eine Kurve und plötzlich steht dort ein junger Fuchs auf dem Weg. Was für Mensch und Tier dann gleichermaßen überraschend ist. Schließlich war für beide der Blickwinkel eingeschränkt. Man sieht sich sogar noch an und dann tritt das Tier die Flucht in das nächste Gebüsch an. Und kommt dann auch nicht wieder. In solchen Momenten gelingt mir fast nie ein Foto. Diese Geschichten kann man nur erzählen.

Fotogalerien ohne viele Worte

Nicht jeder Mensch schreibt gerne. Und die Naturfotografie erfordert viel Arbeit und Zeit. Man muss viel lernen und Erfahrungen sammeln über Kameras, Tiere, Naturschutzgebiete und die besten Plätze zum Fotografieren. Auch die Fotobearbeitung und Auswahl der Fotos erfordert viel Zeit. Aber auch für reine Fotografen ist ein Blog sehr gut geeignet. Man stellt einfach Fotogalerien zusammen, ohne viele Worte zu schreiben. Schließlich hat man manchmal auch einfach nichts zu sagen. Und mittlerweile zählt schon ein Beitrag bei Instagram mit zwei Sätzen als Blog. Unsere Welt ist schnell geworden.

Die meisten Dinge, die für die Naturfotografie und den Blog wichtig sind, fallen mir leicht und liegen mir. Die Informationssuche, Beobachtungen und die Geduld und Ausdauer. Aber ich bin noch kein Fotograf. Mit der Technik der Naturfotografie von früher würde ich wohl untergehen. Zum Glück gibt es die digitale Fotografie und immer wieder bessere Technik.

Abenteuer Naturfotografie

Ein sehr gutes Buch zum Thema Naturfotografie ist Abenteuer Naturfotografie von den Naturfotografen und Bloggern Markus Botzek und Frank Brehe. Einige von Euch kennen Frank Brehe bestimmt schon von der WordPress Community und dem WordPress Reader.

Frank Brehe Naturfoto Blog

Botzek Naturfoto

Sie geben Tipps zu den besten Fotoregionen und Naturschutzgebieten in Deutschland. Sowie zur Bildkomposition, Bildaufteilung, Perspektiven und Licht :

Einen guten Rutsch ins neue Jahrzehnt!

Ich wünsche allen Lesern und Followern einen guten Rutsch ins neue Jahr! Vorher möchte ich noch kurz Danke sagen für das Lesen, Folgen und Kommentieren! Und für das Motivieren und Inspirieren. Denn gerade auch andere Blogs zu lesen und der Austausch mit anderen Bloggern ist für mich sehr lehrreich. Auch 2019 habe ich wieder so viele neue und interessante Dinge gelesen und gesehen.

Ich freue mich auf 2020, da ich 2019 immer als Übergangsjahr gesehen habe. Ich habe es nicht so mit ungeraden Zahlen! 🙂

Ich bin aber auch besorgt über viele Entwicklungen die ich in der Natur beobachte. Aber 2020 wird es hier auf jeden Fall weiter gehen. Auch wenn ich im Moment noch über neue Ideen und Pläne nachdenke, kann ich schon sagen das es hier Überraschungen geben wird.

2019 war mein zweites vollständiges Bloggerjahr und es war ziemlich viel Bewegung drin. Ich habe weniger Beiträge geschrieben, dafür sind sie sehr viel länger geworden. Eine Entwicklung gegen den Trend, wo doch niemand mehr viel liest.

Die Hamsterradrebellin  und ich werden das neue Jahr ohne Böller und Feuerwerk begrüßen. Der Feinstaub hat letztes Jahr innerhalb von Minuten alles vernebelt. Und ein Blick aus dem Fenster zeigt mir, das es die richtige Entscheidung war. Schon jetzt hängt der Nebel im Tal. Keine gute Wetterlage für Feuerwerk.

Kommt gut ins neue Jahr!

Guten Rutsch ins neue Jahrzehnt

© 2020 Wilde Motive

Theme von Anders NorénNach oben ↑