Der Start ins Jahr 2022

Der Start ins Jahr
Der Start ins Jahr 2022: Können diese Augen lügen?

Der Start ins Jahr war eigentlich ganz gelungen. Ich hatte einige schöne Sichtungen in den ersten Tagen. Das neue Jahr machte da weiter, wo das alte aufgehört hatte. Das wurde etwas zum Problem für mich. Am 1. Januar besuchte uns wieder eine Elster im Garten. Sie saß seelenruhig vor dem Küchenfenster und flog dann auch noch direkt unter das Fenster. Obwohl ich sie die ganze Zeit beobachtete und fotografierte.

Es war fast so, als wüsste sie was ich am Vortrag hier geschrieben hatte und sie sagen wollte: „Ich kann ein Glücksbringer für 2022 sein!“ Ich wollte aber nicht im nächsten Beitrag schon wieder über Elstern als Glücksbringer philosophieren! Deshalb jetzt dieser Kompromiss, ich habe sie erwähnt, ohne noch länger darüber nachzudenken. Auch weil sie auf den Fotos einfach so treu in die Kamera guckt!

Die Elster war aber nicht der erste Vogel, den ich 2022 gesichtet habe. Das war dieses Jahr eine Ringeltaube. Am Nachmittag kamen auch noch drei Amseln in den Garten. Und so startete das Jahr mit drei sehr häufigen Vogelarten.

„Sieh‘ mich an, ich bin doch ein guter Glücksbringer für 2022!“
Der Start ins Jahr
Aber erstmal kratzen muss erlaubt sein!
Am Nachmittag kamen diese Amseln in den Garten
Der Start ins Jahr

2 Kommentare

  1. Unsere Elstern sind sehr scheu. Kaum sehen sie eine Bewegung am Fenster sind sie weg.
    Alle anderen sind weg wenn sie kommt.
    Ich habe wieder eine Menge Vögel und Vogelarten am Futterplatz.
    Drei Gimpel Paare ua und erfreulicherweise viele Grünfinken.
    Ich wünsche dir ein spannendes Vogeljahr.
    Liebe Grüße Brigitte

    • Das ist vielleicht auch von der Tagesform abhängig. Ich würde auch nicht pauschal sagen wollen, das unsere Elstern niemals scheu sind. In letzter Zeit kommen sie sehr gerne in den Garten.

      Das freut mich sehr, das wieder so viele Vögel bei dir am Futterplatz sind! Und dann auch noch Gimpel Paare und Grünfinken. Ich finde es faszinierend das sich die Gimpel so treu sind und man immer sofort die Paare erkennt. Und Grünfinken habe ich hier lange nicht mehr gesehen, aber sie kommen im Frühling bestimmt wieder vorbei.

      Ich wünsche dir auch ein spannendes und erfolgreiches Vogeljahr!
      Liebe Grüße,
      Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: