Die Ruhe nach dem Sturm

Ruhe nach dem Sturm
Ruhe nach dem Sturm: Diese Kraniche nutzen den starken Südwest-Wind um in Richtung Heimat zu fliegen

Die Ruhe nach dem Sturm ist im Moment leider auch die Ruhe vor dem nächsten. Da kommen nacheinander immer wieder neue Sturmtiefs auf uns zu. Umso schöner war es am Samstag die Ruhe zu geniessen. Bei etwas weniger Wind und Sonnenschein.

Das hatte wirklich etwas Beruhigendes nach dem Wind, Regen und der Aufregung der letzten Tage. Am Freitagabend hatte ich Charlotte noch zur Arbeit gefahren. Sie musste zum Nachtdienst, nachdem am Nachmittag die Kaltfront von Sturm Zeynep durchgezogen war. Auf den Hauptstrassen sah noch alles ganz gut aus, hier und da mal ein Ast auf der Strasse. Dann sahen wir den ersten umgestürzten Baum, die Strassenmeisterei hatte ihn aber schon gesichert.

Auf der Rückfahrt sah ich noch mehr umgestürzte Bäume und Äste auf der Strasse. Da tat der Sonnenschein und die Wetterberuhigung am nächsten Tag richtig gut! Das wollte ich auf jeden Fall für einen Spaziergang nutzen, da für heute schon wieder Dauerregen und Sturm angesagt ist.

Es war ein schöner Spaziergang und auch einige Vögel zeigten sich, sie hatten den Sturm gut überstanden. Der männliche Turmfalke war wieder in seinen Revier und versuchte zu jagen. Der Mäusebussard vom Hordtberg war auch aktiv, wartete aber auch an der Strasse auf Beute.

Zu meinem Glück entdeckte ich auch einen alten Bekannten, den weissen Mäusebussard! Den hatte ich schon sehr lange nicht mehr gesehen. Er war sehr aufgeplustert und sah auf die Entfernung fast aus wie eine Schneeeule.

Aber auch einige Sturmschäden konnte ich entdecken. Im Wald hatte der Wind einige Bäume umgeknickt und gebrochen. Ein Kindertrampolin wurde vom Sturm auf ein Feld geweht. Das war ein seltsamer Anblick, irgendwie als wäre das Trampolin dort notgelandet. Der Holzstorch, den die Nachbarn wegen dem neuen Baby angebracht hatten, hatte mehr Glück. Er blieb mit seinem Baby vom Sturm unberührt.

Am Himmel konnte ich dann auch noch einige Vögel des Glücks entdecken. Eine Gruppe Kraniche nutze den starken Wind aus Südwesten um in Richtung Heimat zu fliegen. Eine Hoffnung für uns alle, der Frühling kommt und die Stürme sind hoffentlich bald überstanden.

Ruhe nach dem Sturm
Diesen morschen Baum hat es im Sturm richtig erwischt
Ruhe nach dem Sturm
Auch nebenan sind einige Bäume gebrochen
Ruhe nach dem Sturm
Dieses Kindertrampolin wurde auf ein Feld geweht. Es war wohl nicht gesichert
Ruhe nach dem Sturm
Ein seltsames Bild, das Trmpolin steht mitten auf dem Feld
Ruhe nach dem Sturm
Der Holzstorch der Nachbarn hat Glück gehabt, er hat den Sturm überstanden
Auch die lebendigen Vögel haben den Sturm gut überstanden.
Dieser männliche Turmfalke hat im Wind allerdings etwas Probleme, das Gleichgewicht zu halten
Der Mäusebussard wird nach dem Start vom Wind sofort zur Seite gedrückt.
Der weisse Mäusebussard sitzt geschützter, wirkt in den geschwungenen Ästen aber wie eine Märchengestalt aus einem verwunschenen Wald

8 Kommentare

  1. Einen Sturm müssen wir noch aushalten. Dann wird es hoffentlich besser.

  2. Der Wind frischt schon auf, kurze Regenpause genutzt, um auch ein paar Fotos zu machen.
    Fast überall sieht man Trampoline vom Winde verweht, obwohl manche sehr gut gesichert hatten.
    Tolle Vogelfotos!

    LG Mathilda

    • Vielen Dank!
      Hier sind viele Trampoline auch stehen geblieben. Deshalb vermute ich, das man die gut gesichert hat. Das auf dem Feld kommt bestimmt aus der Kleingartenanlage nebenan, da hat man das alleine gelassen.
      Hier ist heute Dauerregen, eine Pause gibt’s heut‘ nicht!
      Liebe Grüße, Michael

  3. Der Falke ist aber auch ein hübscher Vogel!!
    Schöne Sichtungen wieder!

    ..grüßt Syntaxia

    • Die Falken finde ich auch sehr hübsch, sie sind im Vergleich zu anderen Greifvögeln so zierlich.
      Liebe Grüße,
      Michael

  4. Ich hoffe, Ihr werdet auch die kommenden Stürme einigermaßen glimpflich überstehen.
    Alles Gute,
    Tanja

    • So langsam wird das Wetter ruhiger. Morgen soll es nochmal stürmisch werden, danach kommt hoffentlich ruhiges, trocknenes Wetter.
      Ich wünsche Dir auch alles Gute!
      Liebe Grüße,
      Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: