Die Sichtungen vom August

Die Sichtungen vom August

Ich vermute, das es ein weiblicher Mittelspecht ist

Da ich gerade das Thema Spechte hatte, passen die Sichtungen vom August auch ganz gut dazu. Wenn in der Umgebung viel Wald ist, trifft man zwangsläufig auf Spechte. Im August sah ich an einem Obstbaum einen Specht, der etwas anders aussah.

Da ich ihn leider nur von hinten fotografiert habe und danach nur noch einmal den unteren Teil erwischt habe, ist die Bestimmung nicht ganz so leicht. Aber da an der roten Kappe die schwarze Abgrenzung fehlt und es am Bauchgefieder feine Striche gibt, vermute ich es ist ein weiblicher Mittelspecht. Mein erster Mittelspecht überhaupt. Deshalb hoffe ich auch, das die Bestimmung richtig ist.

Der Mittelspecht ist die Nr. 91 für dieses Jahr. Die Nr. 90 ist der Gartenrotschwanz, den ich in den letzten Beiträgen schon gezeigt habe. Ich hatte gehofft, den Gartenrotschwanz nochmal zwischen den ganzen Hausrotschwänzen zu sehen, es waren aber keine mehr dabei.

Die Nr. 92 war dann mein erstes Braunkehlchen für dieses Jahr. Ich sah zwei Stück vor einer Woche. Ich vermute, das es die ersten Zugvögel auf der Durchreise waren. Denn ich habe vorher noch nie ein Braunkehlchen in Langenberg gesehen. Und sie sind jetzt auch nicht mehr vor Ort.

Und ich hoffe dieses Jahr noch die 100 Vogelarten zu erreichen. Wenn jetzt die Zugvögel kommen, gibt es noch gute Chancen auf weitere Sichtungen. Die Sichtungen vom August geben noch Hoffnung für weitere Neulinge in diesem Jahr.

 

3 Kommentare

  1. Sehr schön 🙂
    Ja, die Mittelspechte können auch leicht juvenile Buntspechte sein. Schwer zu erkennen auf dem Foto. Ich muss nach wie vor Experten fragen 😳
    Gestern hab ich am Jadebusen Vogel Nummer 147 und Nummer 148 “geschnappt “.
    Einen Dunklen Wasserläufer und einen Flussregenpfeifer.
    Hoffe die 150 zu erreichen in diesem Jahr, aber das wird wohl klappen 😉
    In diesem Jahr habe ich keinen einzigen Fitis gesehen. Sehr ungewöhnlich und es konnte mir auch niemand erklären warum das so ist.
    Frohes Schnappen weiterhin und viel Spaß beim Birding, Brigitte

    • Ja, ich habe auch versucht Experten zu meinem Mittelspecht zu befragen. Da gab es auch kein eindeutiges Ergebnis. Ich habe ihn halt leider nur von hinten erwischt. Da aber die schwarze Abgrenzung an der Kappe fehlt, müsste das ein Mittelspecht sein. 🙂
      Herzlichen Glückwunsch zu den neuen Sichtungen. Klar schaffst du die 150! 🙂 Ich drücke dir die Daumen.
      Den Fitis kann ich nie von einem Zilpzalp unterscheiden. Deshalb habe ich wohl auch noch nie einen bestimmen können. Ich wünsche dir auch noch viel Spaß beim Birding! Liebe Grüße, Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 Wilde Motive

Theme von Anders NorénNach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: