Mein Beitrag Nummer 400

Das ist tatsächlich schon mein Beitrag Nummer 400! Ich hatte in letzter Zeit immer etwas darauf geachtet und wollte etwas Besonderes machen. Denn bis zum Beitrag 500 wird es bestimmt noch 2 Jahre dauern. Da muss man einfach feiern, was schon erreicht wurde!

Deshalb gehört dieser Beitrag jetzt den zwei Meisen, die sich um einen Meisenknödel streiten. Oder ihn gemeinsam festhalten. Das liegt ganz im Auge des Betrachters.

Die Kohl- und Blaumeisen sind die großen Gewinner unter den Vogelarten bei der Stunde der Wintervögel 2022. Es wurden für beide Arten über 20% mehr Vögel gezählt. Auf Platz 1 liegt wie immer der Haussperling, der bei uns in NRW kein typischer Gartenvogel zu sein scheint. Ich habe ihn hier noch nie an einer Fütterung gesehen. Auch in diesem Januar gelang mir noch keine Sichtung. Umso erfreulicher ist das Ergebnis der Kohl- und Blaumeisen. Vor allem die Blaumeisen scheinen sich von den Verlusten durch ein Virus schnell erholt zu haben. Auch bei meiner Zählung zeigte sich der gute Bestand dieser Meisen.

Deshalb bekommen sie jetzt den Platz in meinem Beitrag Nummer 400. Und um ehrlich zu sein, mir fiel einfach kein passender Titel für diesen lustigen Beitrag ein!

Beitrag Nummer 400
„Das ist mein Knödel, ich hab‘ die Kralle dran!“ „Ich doch auch!“
Beitrag Nummer 400
„Also während du dich noch aufregst, fresse ich schon einmal!“
„Wenn ich als Fotograf mal was sagen darf, es ist doch genug für alle da!“ „Misch‘ du dich da nicht ein!“

Und natürlich würde ich mich niemals einer wütenden Blaumeise in den Weg stellen!

Zum Schluss gibt es noch ein Foto von einer ganzen Blaumeisen-Bande:

Ein Blaumeisen-Rad

5 Kommentare

  1. Bei uns im Hof dominieren die Sperlinge an den Futterhäuschen, Meisen haben wir auch. Ab und zu schaut auch mal die Amsel vorbei..

    • Das kann ich mir gut vorstellen! Nach der Karte vom NABU wurden in Mecklenburg-Vorpommern im Schnitt über 13 Sperlinge pro Garten gezählt. Während hier in NRW nur knapp über 5 gezählt wurden. Der Spatz hat leider in NRW ein paar Probleme. Einen Sperling hier an der Fütterung zu sehen, wäre eine schöne Abwechslung. Aber es freut mich, das sie bei euch so zahlreich sind und den Hof besuchen.

  2. Schön!! Die Blaumeisen sehen immer leicht ärgerlich aus, dabei sind sie hier bei uns auf dem Balkon meist die, die sich zurückhalten gegenüber den Kohlmeisen. Nur manchmal stibitzt eine Blaumeise der Kohlmeise den Erdnusskern. 😉

    Liebe Grüße,
    Syntaxia und Felix

    • Ich bin eigentlich immer wieder überrascht, wie nahe sich Kohl- und Blaumeisen stehen. Auch in der offenen Landschaft sieht man im Winter häufig gemischte Gruppen. Und wegen der Übermacht der Meisen am Futterplatz sind andere Arten sehr viel vorsichtiger.
      Liebe Grüße,
      Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: