Die erfolgreiche Jagd

Der Eisvogel ist im Moment wirklich jeden Tag am Aussichtshügel der Kiebitzwiese und versucht von seinem Ansitzbaum die Fische zu fangen. Und heute war nach vielen Fehlversuchen doch einige Male erfolgreich! Sogar sehr große Fische konnte er fangen und auch ich war sehr erfolgreich! Bei bestem Licht habe ich ihn und seine Beute fotografiert. Auch letztes Jahr ist mir das gelungen. Damals war er sogar noch erfolgreicher und fing bei jedem zweiten Versuch etwas. Die Bedingungen waren letztes Jahr auch besser für ihn. Heute muss er mit dem niedrigen Wasserstand, den Wasserpflanzen und schlechteren Ansitzpunkten kämpfen.

Ich hatte eindeutig heute mehr Erfolg als damals. Die Fotos damals waren kaum zu gebrauchen! Und es freut mich, das der Eisvogel nach den vielen Fehlversuchen endlich Erfolg hatte!

4 Kommentare

  1. Hallo Michael, das sind ganz großartige Aufnahmen!

    Wo genau ist denn die besagte Kiebitzwiese?
    Am Mittwoch fahre ich mit dem NABU Bremen evtl. zu den Rieselfeldern Münster.
    Vielleicht hast du einen Tipp für uns zur Vogelbeobachtung dort.
    Wir machen das einmal im Monat spontan mit wenigen Personen.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    • Dankeschön, Brigitte!

      Die Kiebitzwiese ist in Fröndenberg an der Ruhr.

      Wenn ich in die Rieselfelder fahre, parke ich immer am Rieselfeldhof/Restaurant Heidekrug. Dort könnt ihr auch sehr gut essen. Oder man parkt an der Biologischen Station. Von dort hat man es nicht so weit zum großen Teich und dem Aussichtsturm. Auf dem großen Teich tummelt sich so ziemlich alles. Alle Entenarten, Gänse, Limikolen, Kormorane und sogar die Löffler. Vom Turm kann man sich einen guten Überblick verschaffen und sehen was auf dem Teich ist. Man kann den Teich auch umrunden, dort gibt es viele Beobachtungspunkte. Ich laufe immer vom Heidekrug zum großen Teich und zurück. Das ist für mich die beste Runde. Denn meistens ist sofort an den Wiesen beim Heidekrug etwas los. Liebe Grüße Michael

  2. Der Eisvogel ist hier häufiger Gast am Teich. Ich habe gelesen, dass er Fische bis zu neun Zentimeter Länge problemlos verdrückt.

    • Schön wenn man so einen schönen Vogel in seiner Nähe beobachten kann. Letztes Jahr habe ich gesehen, wie er einen sehr großen Fisch gefangen hat. Den konnte er aber wohl nicht schlucken, er musste ihn wieder auswürgen. Der Fisch war aber auch sehr breit. Das war sehr interessant, das er das gemacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: